Vermiculargraphitguss

Eigenschaften zwischen Lamellengraphitguss und Kugelgraphitguss

  • gute Temperaturwechselbeständigkeit
  • geringe Verzugsneigung

Wir produzieren Gusseisen mit Vermiculargraphit nach DIN EN 16079 in der Güte:

  • EN-GJV-400 (5.2201)

Vermiculargraphitguss wird für viele Produkte eingesetzt

  • Bremsscheiben
  • Reibringe
  • Abgaskrümmer

Werkstoff-Normblatt

Die technologischen und physikalischen Werte hierzu finden Sie in unserem Werkstoff-Normblatt.

Normblatt speichern

Gusseisen mit Vermiculargraphit ist in seinen technischen und physikalischen Eigenschaften zwischen Gusseisen mit Lamellengraphit und Gusseisen mit Kugelgraphit angesiedelt.

Die Dämpfungseigenschaften gegenüber mechanischen Schwingungen verbessern sich in diesem Werkstoff. Gusseisen mit Vermiculargraphit hat eine höhere Festigkeit und Bruchdehnung, bei einer geringeren Wand­stärken­abhängigkeit. Die Vorteile gegenüber Gusseisen mit Kugelgraphit liegen im thermischen Bereich. Gusseisen mit Vermiculargraphit bietet eine höhere Wärmeleitfähigkeit und eine bessere Temperaturwechselbeständigkeit.

Bei Gusseisen mit Vermiculargraphit liegt Graphit in Wurmform vor. Diese Würmer bilden im Gusswerkstoff eine ähnliche dreidimensionale, verästelte Struktur wie im Gusseisen mit Lamellengraphit. Diese Struktur ist ausschlaggebend für bessere Dämpfungseigenschaften und höhere Dehnbarkeit dieses Werkstoffs.

> Lesen Sie diesen Bericht zu Gusseisen mit Vermiculargraphit

Haben Sie Fragen zum Vermiculargraphitguss?

Thomas_Veckenstedt
Technische Beratung

Thomas Veckenstedt

+49 2942 505-803

E-Mail